Ambulante Operation:

Im Regelfall sollten Hernienoperationen ambulant geplant und zunehmend häufig auch durchgeführt werden. So ist es zumindest von den entsprechenden politischen Stellen gewünscht, was im Gesundheitsstrukturgesetz (GSG) beschlossen wurde. Den tatsächlichen Verhältnissen entspricht dies jedoch noch nicht, denn anhaltend werden zu viele Operationen sehr kostenintensiv durch die stationären Einrichtungen (Krankenhäuser) übernommen. In den USA werden bespielsweise nahezu 90% der 770 000 Leistenbruchoperationen ambulant durchgeführt und die nachweislich ohne jegliche Einbußen in der Qualität.

 

In unserer Praxis wird zusammen mit dem betroffenen Patienten ein gemeinsamer, sinnvoller Weg gesucht. Wichtige Entscheidungshilfen sind hierbei das individuelle Risikoprofil des Patienten (Vor-/Begleiterkrankungen) und das zu erwartende Ausmaß der Operation. Dies können nur der Patient und der Operateur tatsächlich abschließend gemeinsam beurteilen und dann gemeinsam den richtigen, sinnvollen Weg einschlagen.

 

Bei der ambulanten Operation erfolgt zunächst die Erstvorstellung in der Praxis und die richtige Diagnosestellung, ggf. auch mittels Ultraschall. Steht die Operationsindikation dann fest und Sie als Patient entscheiden sich gemeinsam mit dem Operateur zu einem ambulanten Vorgehen, erhalten Sie die nötigen Unterlagen zum weiteren Vorgehen (Narkosefähigkeitsuntersuchung durch den Hausarzt, Vorstellung beim Narkosearzt) und den geplanten Operationstermin. Dieser sollte nicht zu weit entfernt sein und wir versprechen Ihnen einen Operationstermin binnen vier Wochen bereit zu stellen.

Am Arbeitstag vor der Operation erhalten Sie einen erneuten Termin beim Operateur (Chirurgen). An diesem erfolgt die endgültige Aufklärung. Sie werden gebeten bis dahin alle mitgegeben Unterlagen gelesen und bearbeitet zu haben. Hier werden dann das endgültige Vorgehen bei der Operation, die Möglichen Risiken und Komplikationen besprochen und die Uhrzeit der Operation bekannt gegeben. Ebenso bleibt genug Zeit für Ihre Fragen.

Am Tag der Operation stellen Sie sich dann nüchtern zur vereinbarten Uhrzeit im OP-Zentrum vor. Das Team nimmt Sie in Empfang und die Operation findet statt. Etwa eine Stunde nach der Operation können Sie dann das OP-Zentrum in Begleitung Ihrer Abholperson verlassen. Einen Infobrief zur postoperativen Nachbetreuung wird Ihnen mitgeben. Hieran halten Sie sich bitte.

Bereits am Folgetag erfolgt dann die nächste Vorstellung in der Praxis.

Steffen Giesse, Chirurg

Hier finden Sie uns:

Hernienzentrum Ludwigshafen

 

NEOS-Praxis
Horst-Schork-Str. 90
67069 Ludwigshafen am Rhein

Telefon: +49 621 6359010

E-Mail: info@hernienzentrum-ludwigshafen.de

Sprechzeiten:

 

Dienstag 8-12 und 15-18 Uhr

Donnerstag 8-12 und 15-18 Uhr

 

Spezielsprechstunde für Hernienpatienten

Fragen Sie danach!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chirurgie Oppau